Pursonic


Ich höre was, was du nicht siehst

purSonic - die neue Art zu hören.

Mit purSonic Soundboards werden Wände oder Decken zur Schallquelle für exzellenten Sprach- und Musikgenuss in erstklassiger HiFi-Qualität. Wohnraumgestaltung ohne sichtbare Lautsprecher und ohne sichtbare Verkabelung - purSonic eröffnet bisher nicht gekannte Perspektiven für neue Wohnideen. Ihre Ohren werden Augen machen.

Lautsprecher hinter den Fliesen im Badezimmer
Perfektes Hörvergnügen im Badezimmer - purSonic Soundboards hinter den Fliesen.


Mehr Spielraum für alle Sinne - das ist purSonic. Die nur 6-8mm starken purSonic Soundboards können unsichtbar in fast alle Wände und Decken integriert und mit den unterschiedlichsten Belägen weiterverarbeitet werden.
Ob Putze, Tapeten, Fliesen oder andere Oberflächen - das Ergebnis kann sich hören lassen: Perfekter Sound ohne Klangverfälschung direkt aus Wand oder Decke. In Verbindung mit dem purSonic Verstärkersystem genießen Sie Musik und Sprache unverfälscht in fantastischer Klangqualität. Faszinierende 3-D-Akustik oder Dolby Surround - mit purSonic erleben Sie HiFi-Genuss pur - ohne umfangreiches Lautsprecherequipment.

Lautsprächer in den Wänden
Heimkinospaß in Dolby Surround - ohne sichtbare Lautsprecher.


Als purSonic-Partner beraten wir Sie gerne rund um dieses faszinierende Thema. Wir sagen Ihnen, welche Schritte notwendig sind, damit ein purSonic-System exakt Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht. Unsere ausgebildeten Spezialisten sorgen für den sorgfältigen Einbau und die perfekte akustische Anpassung an Ihre Raumsituation. Sprechen Sie mit uns über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von purSonic - wir machen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Kommen Sie doch in unser Referenzstudio nach Esslingen und lassen Sie sich begeistern.

Einbauinformationen

Das System, das zusammen mit Siemens entwickelt wurde, besteht aus einem digitalen Siemens-Verstärker, einem Subwoofer für die tiefen Töne und aus den purSonic-Soundboards, die direkt in Wände und Decken integriert werden. Auf der Rückseite der ca. 7 mm dünnen Soundboards befinden sich spezielle Exciter, welche die Boards in Schwingung versetzen und damit Klang erzeugen. Es kann je nach Auslegung in Mono, Stereo, Dolby und Surround klingen. Die Oberflächen können mit feinen Putzen, Tapeten, Furnieren oder mit dünnen Metall- und Kunststoff-Belägen sowie mit Fliesen (Beispielsweise im Bad) oder Edelstahl gestaltet werden. Der Einsatz wird beispielsweise in Hörsälen oder Versammlungsräumen empfohlen.

  • pursonic_1
    Schritt 1
  • pursonic_2
    Schritt 2
  • pursonic_3
    Schritt 3